Alle Beiträge, die unter Rezepte gespeichert wurden

Hier finden Sie Rezepte und Rezeptideen!

Meine kulinarischen Tipps für #bangkok

Im November 2016 war ich ja auf intensiv-kulinarischer Mission glücklich in Thailand unterwegs und nun sind meine Tipps auch in der österreichischen Frauenzeitschrift Welt der Frau erschienen. Die Tipps gelten natürlich auch für Männer 😉 Viel Spaß beim Durchschmökern & kulinarisch Reisen! Welt_der_Frau_05_2017 Bangkok von Bianca Gusenbauer Meine nächsten Thai-Kochkurs gibt es übrigens am 17. Mai in LINZ und Curry-Kochkurse gibt es am 10. Mai in WIEN und am 18. Mai in LINZ. Kommen, kochen, reisen &  genießen! 🙂 Mehr Infos auf biancaisst.com

Rezepte für ein langes, glückliches Leben

Wer will das bitte nicht? Und natürlich mit möglichst wenig Medizin und keiner einschränkenden Diät. Als ich das Buch von Niklas Ebstedt & Henrik Ennart erstmals gesehen habe, fand ich den Zugang sofort sympathisch: Denn es wurde nicht auf Basis von irgendwelchen Theorien Rezepte entwickelt, sondern jene Blue Zones besucht,  wo Menschen nachweislich länger leben. In diesen Orten ist die Chance 100 Jahre alt zu werden besonders hoch und es treten weniger Herz- und Gefäßkrankeiten, Diabetes, Demenz und Krebserkrankungen auf. Dass es natürlich ein Zusammenspiel von verschiedenen Faktoren ist, die ausschlaggebend dafür sind, scheint klar zu sein, aber Essen bzw. die Qualität der Energie, die wir unserem Körper zuführen ist wesentlich. 

Bitter. Ja, bitte!

Ein wirklich spannendes neues Kochbuch ist gerade beim AT-Verlag mit dem Titel  „Bitter. Der vergessene Geschmack.“ erschienen und ist ein Buch-Tipp für alle, die sich gerne mit Aromen und Geschmäckern auseinander setzen und/oder vielleicht schon bei einer Wiener Sinnestour dabei waren. Denn tatsächlich ist der Geschmack Bitter oft nicht gefällig, fordert den Gaumen heraus und braucht manchmal für den Wohlgefallen ein bisschen Training. Eine bittere Annäherung vielleicht, die sich aber aus vielerlei Gründen lohnt!

Schlanker, langer Freund! Einfach Spitze.

Nein, ich schreibe nicht über A. ;-), sondern darüber, dass endlich die Saison für den heimischen Spargel begonnen hat und dieser schlanke, lange Frühlingsgruß so richtig gute Laune  macht! Natürlich auch wie jedes Jahr, will ich kreativ sein und abgesehen von der klassischen Erdpäpfel-Sauce-Kombination für den Weißen oder die vielen Grill-Kombinationen mit dem Grünen was Neues ausprobieren. 🙂 Zeitgerecht ist dafür das Spargel-Kochbuch „Einfach Spitze! – Kreative Spargelrezepte von Sternekoch Martin Scharff“ erschienen und ich bin im Buch auch wirklich fündig geworden… 

Rezept: Mehr Eiweiß am Teller, weniger Speck auf den Hüften

2016 – ist das Jahr der Hülsenfrüchte und für Bundesland Heute NÖ habe ich einen Beitrag inklusive Rezept zu diesem Thema gemacht. Die Vereinten Nationen haben 2016 einen wichtigen Schwerpunkt auf pflanzliches Protein gelegt, da dieses insbesondere in reichen Ländern quasi vom Speiseplan verschwunden ist, aber ökologisch eine sehr wichtige Rolle spielt. Ich persönlich bin ein großer Fan von Hülsenfrüchten und schätze die mittlerweile große Auswahl sehr! Kreative Gerichte mit Hülsenfrüchten, die nicht nur gut für die Figur, sondern auch für den Gaumen, die Umwelt und das Geldbörsel sind, werden in diesem Kochkurs gekocht. Entdecken Sie neue Linsen- und Bohnensorten und lasse dich von der Aromen- und Kombinationsvielfalt überraschen! Für den ORF habe ich ein Rezept mit schwarzen Beluglinsen gemacht und nach dem Dreh, hat es allen extrem geschmeckt! Hier das einfache Rezept zum Nachkochen. Ideal zum Vorbereiten für die Arbeit und natürlich auch zu Hause! Belugalinsen Salat mit gerösteten Haselnüssen Zutaten für 2 Personen 150 g Belugalinsen 4 EL Haselnüsse 2 Stück Frühlingszwiebeln oder 10 cm Lauch, in feine Ringe geschnitten frisches Gemüse – insgesamt ca. …

Die Zuckerbäckerin. Saisonstart: Kekse

Puh, mein kulinarisches Wanderjahr ist schon wieder lange her! Denn 2013 habe ich in Hamburg gekocht und dabei auch „die“ Zuckerbäckerin Christine Bergmayer kennengelernt und mich auch von ihren süßen Künsten überzeugen können. In einschlägigen Medien und natürlich auch über die Grenzen von Hamburg hinaus, ist Tine eine süße Größe! Letztes Jahr ist ihr erstes Backkochbuch „Backen!“ erschienen und darüber habe ich mich extrem gefreut, denn Tines Rezepten kann man vertrauen. Leider bin ich dann letztes Jahr gar nicht zum Backen gekommen, aber dieses Jahr zum Saisonstart bin ich ganz vorne mit dabei und habe ein ganz mürbes Rezept für euch aus dem Buch ausprobiert.

Venezianische Küche

Venedig polarisiert. Die meisten sind verzaubert, aber andere finden den Massentourismus, der fast ganzjährig in der Stadt Saison hat, inklusive der Kulisse einfach zu viel. Ich bzw. wir, also Rolando und ich, gehören zur ersten Gruppe, auch wenn wir uns jedes Mal wieder über gewisse Dinge in der Stadt aufregen müssen, wie beispielsweise die vielen Touristenschuppen mit schlechten Geschmack, die Massen und die Herausforderung bei der Lokalsuche. Dennoch sind wir jedes Mal wieder glücklich, wenn wir zur Kunstbiennale nach Venedig fahren. Nicht nur, aber auch wegen der venezianischen Küche! Passend zu meinem letzten Ausflug nach Venedig daher zwei Reisekochebücher, mit denen sie auch im Topf nach Venedig reisen können.

Toskanische Küche @Biancas Kochsalon

Vergangen Samstag gab es wieder Action nach der Sommerpause! Biancas Kochsalon war wieder zu Gast im Salon Hochstetter, der für knapp 30 Köche & -innen Platz hatte. Ein kulinarischer Urlaubsrückblick oder vielleicht auch Vorschau, wohin die nächste Reise gehen könnte, standen im Mittelpunkt der Rezepte. Vier verschiedene Teige wurden geknetet, vier passende Weine aus Italien wurden von Wagners Weinshop kredenzt, verschiedene Rezepte aus toskana – Das Kochbuch wurden genossen. Acht Gerichte auf vier Gruppen aufgeteilt…. und Action!

Anjums indische Küche

Der Herbst meiner Kindheit war bestimmt von der Wehmut über das Ende der Sommerferien und der Vorfreude auf den Duft der neuen Heft und die Qual der Wahl beim Durchblättern der dicken Kleider-Kataloge. Aber das ist fast Schnee von gestern. Denn die Wehmut ist zwar geblieben, aber anstelle von neuen Heften und Kleider-Katalogen trudeln heute schön langsam die neuen Kochbücher dieser Saison ein. Eines ist mir beim ersten Durchblättern sofort aufgefallen „Anjums Indische Küche“ … 

Quick Lunch #2: Des Hokkaidos zweite Hälfte – gewürzt und eingetopft

Angebrochene oder angeschnittene Lebensmittel sind mir ein Graus und daher neige ich eher dazu, mehr zu kochen, als ich tatsächlich Hunger habe, aber gammeln halte ich wenig aus. Daher musste auch des Hokkaidos zweite Hälfte verkocht werden und weil zuerst gegrillt, nun dieses Mal im Topf geschmort. Wieder ganz kurz, weil es auch ein schnelles Gericht ist: In Tomatensauce geschmorter Hokkaido mit Mozzarella & Basilikum.