Alle unter Jürgen Pletterbauer verschlagworteten Beiträge

Auftakt! paradiesisch.

Im September gab es den Auftakt! Keinen besseren Zeitpunkt hätten wir wählen können. Es war alles drall & prall! Der Garten von den Hungers ging quasi über vor reifen Gemüse, Kräutern… und tatsächlich hatten wir auch noch mit dem Wetter Glück, bevor am Samstag der Regen kam. Mit einem Wort: es war paradiesisch! Direkt vom Garten in die Küche – und das hat man wirklich geschmeckt! Natürlich auch, weil fleißige und unerschrockene Köche & innen ein 7gängiges Menü mit fast ausschließlich lokalen Zutaten gekocht haben.  Es wurde ganz traditionell Mohn gestossen, der Mohnstock extra angekarrt und auch der Ziegenkäse kam direkt von der Alm geliefert! HeRRlich! Die Kulinarische Alm(roas) auf der Mühlviertler Alm hatte somit einen würdigen Auftakt am Bioberghof Hunger erfahren! Der nächste Termin im Oktober….

Gekommen, um zu bleiben.

Letzte Woche wurde ich vielleicht hier, auf meinem Blog vermisst, aber ich war kaum online, sondern die meiste Zeit in der Küche oder am Weg dorthin oder in Vorbereitung darauf. Der Montag hat mit einem sehr schönen Team-Event für die FamilienhelferInnen der Caritas begonnen. Dienstag hatte ich bereits zum Frühstück mein erstes Treffen mit Jenny, meiner koreanischen Kollegin aus Seoul. Nach Shopping und Käseverkostung am Kutschkermarkt haben wir uns dem Strudel gewidmet. Danach ein wunderbarer Gewürzkochkurs mit Sonnentor. Mittwochs war dann endlich der Kochsalon UNITED, auf den ich schon ein bisschen hingefiebert habe. Donnerstag Jenny am Markt und in der Küche bei Niki, dessen Lokal wir bald neu eröffnen werden, danach ein Treffen mit dem Bierlieferanten und dann in der Arena noch das schöne „Gutelaune-Konzert“ mit sinnvollen Texten von Fiva! Freitags Besuch von Freunden aus Deutschland, die ihr 4gängiges Hochzeitsessen bei uns einlösten. Samstag eine ausgebuchte Wiener Sinnestour und am Abend noch ein von mir dirigiertes Geburtstagskochen mit 22 Gästen. Sonntag: Pause! Und Heute: Endlich im Büro bzw. im Zug sitzen! Und mir die Fotos …

01 #Mittagessen mit Jürgen

Verabredungen fürs Mittagessen muss ich planen. Denn seitdem ich nicht mehr im geregelten Büroalltag zu Hause bin, ist mein Arbeitsalltag sehr flexibel und meistens gehe ich mittags lieber laufen, als mich in einem Lokal zu verabreden. ABER das habe ich jetzt ein bisschen geändert und seit letzter Woche habe ich auch zu mittags Dates. Das trifft sich gut, denn der Bikinisommer und das Sommerloch sind auch vorbei und (fast) alle sind wieder zum Essen bereit. Gute Mittagslokale in der Nähe zu finden, ist aber immer eine Herausforderung… mit Jürgen Pletterbauer habe ich die erste erlebt.

Biancas Kochsalon goes Vienna!

Dass auch in Wien hervorragend gekocht und ausgiebig getratscht werden kann, haben gestern knapp 30 Gäste im Kochsalon bewiesen. Unbekannte neu in der Küche zusammengewürfelt, mit Rezepten und Zutaten ausgestattet – haben ein delikates und unterhaltsames Abendessen gekocht. Dass Geschmack individuell ist und Geschmacks-Diskussionen daher auch legitim sind, konnte ich gestern gut beobachten. Flüssig wurden wir vom Groszen Wein begleitet & verwöhnt, der gekühlt direkt aus dem Südburgenland in den Salon geliefert wurde! Vielen Dank an Markus Bach, der sich hervorragend um die Gäste gekümmert hat. Den tollen fotografischen Einblick haben wir Jürgen Pletterbauer zu verdanken, der sich aus allen Winkeln dem Geschehen im Kochsalon genähert und die einzelnen Arbeitsschritte quasi ganz nebenbei beobachtet hat! Vielen Dank! Es war mir ein Volksfest in Wien und keine Frage, ich komme wieder, aber zunächst fahre ich mal fort! Daher: auf Bald @ Biancas Kochsalon! In Linz ist es ja am 2. Juni 2015, ab 18:30 Uhr wieder soweit @Salon Hochstetter. Mehr Infos zu Biancas Kochsalon gibt es auf meiner Homepage Bianca is(s)t

Ich bin untergetaucht! #1

Ja, seit ein paar Wochen habe ich mein Leben im 2.0 und somit auch meinen Blog stark vernachlässigt. Ich weiß, aber die gute Nachricht ist: ich lebe! Und das sogar sehr gut! Einer der wesentlichen Gründe (#1) für meine Abwesenheit im Netz war meine Präsenz in der Küche und auf der „Show-Bühne“, denn die insgesamt 5 Buchpräsentationen in Deutschland und Österreich haben mich und auch einen Teil meiner Familie – insbesondere meine Mutti – ordentlich auf Trab gehalten. Für alle, die es zu keiner der Präsentationen bisher geschafft haben, gibt es am 10. Dezember 2014 ab 18 Uhr nochmals im Tankai in der Berggasse 14 die Möglichkeit zum Reinschnuppern! Dank Jürgen Pletterbauer wurden zwei Präsentationen (bulthaup und salon hochstetter) fotografisch schön für die Nachwelt dokumentiert! Danke aber auch an alle Hobbyfotografen, welche die restlichen drei Präsentationen mit Hüftschüssen festgehalten haben. Die Reise in die kürzliche Vergangenheit kann also beginnen….

Geheime Schnatterei @ Shanghai

In Shanghai war ich bei fünf Frauen zum Kochen eingeladen und sie haben traditionelle Rezepte und ihre Lebensgeschichte mit mir geteilt. Im Gegenzug habe ich ihnen von mir und meinem Leben in Österreich ein Bild gezeichnet. Natürlich war auch mein Kochbuch mit auf Reisen und es war spannend mitten in Shanghai mein Kochbuch mit ihnen durchzublättern und mit ihren Augen in die Wohnungen meiner Freunde zu blicken.

Gestern Abend wurde gekocht und gelacht!

Jawohl, dem Wetter getrotzt! Mit Rettungsdecken und warmer Kleidung ausgestattet, wurde gestern Abend in der RoughCutHalle im 18. Bezirk aufgekocht, verkostet, ein bisschen gefroren und gelacht. Meine Nase führt noch immer eine Note vom Käsespetakel von Sarah Krobath, der Kopf erinnert sich wehmütig an die tollen roten Weine von Dorli Muhr und mein Magen schreibt noch den Thum-Schinken ab. Wer kennt das nicht?