Hauptspeisen
Kommentare 2

O du lieber August!

August ist Paprikazeit und überall gibt es gerade herrlich reife rote Paprika zu kaufen! Ich selber bin gerade beim Verbrauchen der Gemüse-Überreste von der Produktion für das neue Kochbuch, das netterweise mit Gemüse von Adamah Bio-Bauernhof gesponsert wurde. Die fast leeren Gemüsekisten mischen sich in meinem Wohnzimmer mit Requisiten, Weinflaschen, Büchern und vieles mehr. Der Rauchfangkehrer war gerade vorher bei mir und völlig überrascht meinte er bei diesem Anblick dieses Sammelsuriums zu mir „Was ist DA los? (Pause. Umblick.) Ziehen Sie aus?“  😉  „Nein, ich bin nur im Kochbuch-Endstress“, habe ich dann zu ihm gemeint, was er aber – glaub ich – nicht wirklich verstanden hat. Um euch den Anblick meiner Wohnung zu ersparen. Hier ein kleiner Rückblick auf die Kochaction 2012 für das erste Kochbuch „Zu Gast in der geheimen Schnatterei“ bei Karin, wo es einen herrlichen Quinoa-Salat mit gegrillten Paprika gab. Viel Genuss! 

Kochaction in der Küche von Kariin

Quinoa-Salat mit gegrillten Paprika

FÜR 4 PORTIONEN

ZUTATEN

3 Paprika (rot, gelb)

1-2 Knoblauchzehen

3 grob geschnittene Frühlingszwiebeln

2 EL fein gehackte Petersilie

1 EL fein gehackter Zitronenthymian

1 Bio-Zitrone

250 g Quinoa

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Olivenöl

Quinoa-Salat mit gegrillten Paprika

 

ZUBEREITUNG

1. Backofen auf 200 °C vorheizen.

2. Paprika der Länge nach halbieren, entkernen und mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen. Paprika im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten grillen, bis die Haut braun ist und Blasen wirft. Die heißen Paprikahälften in einen Tiefkühlbeutel geben, verschließen und abkühlen lassen. Durch den Dampf, der sich im Beutel bildet, löst sich die Haut und kann dann einfacher geschält werden.

3. Quinoa in der doppelten Wassermenge einmal aufkochen lassen und bei kleiner Stufe 12 Minuten köcheln lassen. Wasser leicht salzen und den Quinoa im zugedeckten Topf 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Thymian

 

4. Die Haut der abgekühlten Paprika mit einem kleinen Gemüsemesser abziehen und in feine Streifen schneiden.

5. Quinoa mit Paprika, Frühlingszwiebeln, Zitronenschale von einer Zitrone, Zitronensaft, Zitronenthymian, Petersilie und 1–2 EL Olivenöl vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Paprika gegrillt

 

 

Fotos: Jürgen Pletterbauer

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare

  1. HZA sagt

    Schöne Bilder, aber warum hat Herr Pletterbauer mit gar so viel grellen Grün und Rot „aufgepeppt“?? Schade drum, wär nicht notwendig gewesen!

    • danke fürs feedback! die Bilder sind im Cmyk-Farbraum bearbeitet worden, da sie für den Druck bestimmt sind und daher mehr Sättigung brauchen als für die Darstellung online, wo der RGB-Farbraum verwendet wird. Die Fotos sind daher optimal bearbeitet für den Druck, aber ich hatte gestern leider keine Zeit mehr für eine Fotobearbeitung, da Jürgen Pletterbauer und ich bereits für ein neues Fotoshooting verabredet waren. Ein toller Porträtfotograf übrigens! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s