Glosse & Posse, Reisen
Kommentar 1

Follow your instinct!

Erez Komorovsky, bei dem ich gestern gemeinsam mit 12 anderen Chefköchen aus Tel Aviv zu Gast war, ist eine Slow-Food-Größe in Israel, der insbesondere durch sein Brotbacken berühmt wurde. Sein Haus befindet sich in einem kleinen Dorf in Obergaliliäa und bis jetzt weiß ich eigentlich nicht so genau, wo ich gewesen bin. Ganz oben am Berg und in der Nähe zur libanesischen Grenze – mehr Anhaltspunkte habe ich nicht. Golan Highs Winery hat zu diesem Privatissimum geladen und vielen Dank auch an Tal Pelter, der absolut fabelhaften Wein auf den Golanhöhen macht, der mir diese Einladung ermöglicht hat! (www.pelterwinery.com)

Käse aus den Golan Höhen

Käse aus den Golan Höhen

Das Thema für diesen Tag klingt simpel, aber Erez Komorovsky hat eine ganz besondere Art, darüber zu sprechen. Und das Ganze klingt vielleicht noch einmal banaler für uns, aber in Israel hat sich erst im letzten Jahrzehnt die Qualitätswein-Produktion entwickelt und die Trinkkultur ist noch nicht dort, wo wir auch gerne sein möchten. Nach dem „perfect match“ von Essen und Wein wurde im Seminar gesucht!

Erez und seine Jünger

Erez und seine Jünger

Anhand von mehreren Gängen und Blindverkostungen wurden die Köche darauf sensibilisiert, dass sie bei den kreierten Gerichten auch den passenden Wein mitdenken sollten. Klingt das für euch banal? Irgendwie schon, aber alle Köche waren sich einig, dass es gut tut, sich immer wieder mal aktiv darüber Gedanken zu machen.

Fisch, Wein und Brot

Fisch, Wein und Brot

Erez Komorovsky ist ein sympathischer und unkonventioneller Charakter. Seht selbst, wie er an seinem Lehrertisch sitzt und vor ihm die Lebensmittel liegen und so doziert und diskutiert. Weil wir ja gerade in Israel sind, erinnert es mich noch mehr an das letzte Abendmahl mit Jesus und seinen Jüngern. 😉 Apropos, ich war die einzige anwesende KöchIN.

Erez doziert vor den Jüngern und Fleisch

Erez doziert vor den Jüngern und Fleisch

Als Seminarbegrüßung gab es verschiedene Käsesorten aus den Golanhöhen, Brot und drei verschiedene Sprudelweine zu verkosten. Ein Seminarstart, wie man ihn sich wünscht.

Gartentour

Gartentour

Bei Erez Führung durch seinen großen Kräuter- und Gemüsegarten habe ich auch erstmals wilden Fenchel gegessen.

Gartentour #2

Gartentour #2

Nach drei Gängen unterschiedlich mariniertem rohen Fisch wurden wir in Teams eingeteilt, um für einen Wein das perfekte Gericht zu kreieren. Wie die Heuschrecken sind alle Köche über das fertige Essen hergefallen. Als Beilage gab es wieder herrliches Erez-Brot. Alles simpel und reduziert.

Passendes kochen für den vorgegebenen Wein

Passendes kochen für den vorgegebenen Wein

Ein großes Thema bei dem sich die Gemüter erhitzten und die Stimmen laut wurden: Soll man dem Wein-Essens-Trend oder seinem Instinkt folgen? Vielleicht nicht jeder, aber als Profi sollte man unbedingt seinem Instinkt folgen und wie Erez es formuliert „seinem kulinarischen Herz“ vertrauen.

Kochaction!

Kochaction!

Ein unterhaltsames und schmackhaftes Seminar mit guten Köchen und Wein von der Gollan Highs Winery! Und bin ich froh, dass ich zur rechten Zeit, am richtigen Ort war! 😉

Advertisements

1 Kommentar

  1. karin kiendler sagt

    großartig. ich wünsche, ich wäre auch dort gewesen…. hoffe auf gute Rezepte:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s