Hauptspeisen, Vorspeisen
Kommentare 4

Anton kritisiert Thank God, it’s Friday! #4

Quinoa-Grenadiermarsch

Diese Woche meinte Anton zu mir, dass er keine Leute mag, die nur fürs Wochenende leben. Daher findet er auch den Titel meiner wöchentlichen Kolumne nicht gut. Natürlich fühle ich mich von dieser Kritik gar nicht angesprochen, denn Freizeittechnisch kann ich mir auch während der Woche nichts vorwerfen. Im Gegenteil, ich stimme Anton inhaltlich zu, finde aber trotzdem, dass der Freitag ein besonderer Tag ist! Mein Bauch sagt mir das gleich in der Früh… der freut sich überhaupt schon sehr auf die französische Käseverkostung bei Anna und Tibot am Freitagabend.

Am Samstag wird wieder am Hannovermarkt Gemüse und Fleisch eingekauft. Erster Fototag für das Kochbuch steht bevor. Daher ist das Gemüsekisterl schon ziemlich leer geräumt, aber das macht kreativ und daher meine Interpretation des freitäglichen Grenadiermarsches:

Quinoa mit gegrillten Paprika, Mais und Parmesan.

Quinoa-Grenadiermarsch

Zutaten (2 Personen):

200 g Quinoa
50 g Parmesan ganz
4 Paprika
1-2 Maiskolben
3 Frühlingszwiebel
1 Bio-Zitrone
3 EL Koriander
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200° vorheizen.
  2. Paprika entkernen und halbieren. Maiskolben von den Blättern und Fäden befreien. Beides etwas salzen und pfeffern.
  3. Quinoa mit doppelter Salzwassermenge zustellen und aufkochen lassen. 15 Min. köcheln lassen und mit zugedecktem Deckel noch weitere 10 Min. stehen lassen.
  4. Gemüse im Backofen ca. 10 Min. grillen. Maiskolben wenden und nochmals 10 Min. grillen.
  5. Gegrillte Paprika in einen Gefrierbeutel geben und auskühlen lassen.
  6. Frühlingszwiebel und Koriander fein hacken. Parmesan in feine Stücke schneiden.
  7. Vom gegrillten Maiskolben mit einem großen Messer die Maiskörner abschneiden.
  8. Ausgekühlte Paprika schälen und klein schneiden.
  9. Quinoa, Maiskörner, Paprika, Frühlingszwiebel, Koriander mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer gut vermischen. Zum Schluss mit Parmesan bestreuen.
  10. Besser und leichter verdaulich als der klassische „Freitagsklassiker“. Mahlzeit!
Advertisements

4 Kommentare

  1. Chrissi sagt

    auch für mich spielt das wochenende eine besondere rolle, obwohl für mich ja eigentlich immer wochenende ist, zumindest für das nächste jahr. die freunde, der partner, die familie, alle sind um ein vielfaches entspannter als während der woche…. die bilder sind echt genial!!!!

    • antonpirker sagt

      Hui, so viel medial Aufmerksamkeit bin ich ja überhaupt nicht gewöhnt. Und dann zweimal sogar in der Überschrift 😉

      Also Quinoa muss ich jetzt dann auch mal probieren, damits nicht immer Reis oder Nudeln werden!

      • ja, könntest schön langsam ins quinoa-zeitalter einsteigen 😉 dann kriegst vielleicht noch eine dritte überschrift!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s