Alle unter Tokyo verschlagworteten Beiträge

Kochkurse in Tokyo

Neben Essen, Trinken, Küchengeräte und Lebensmittel Einkaufen, bietet sich Tokyo hervorragend für Kochkurse an. Denn dabei kann man auch die ausgefeilte japanische Ess- und Kochkultur entdecken. Abgesehen von meinem Wachskochkurs, der eher in die Ecke „Deko-Herstellung“ einzuordnen ist, habe ich noch drei weitere Kochkurse besucht – jeder Kochkurs für sich besonders.

Die stolze Perfektion der Kargheit

Yoko fragt mich, was ich essen will. „Soba!“ antworte ich und rechne damit, dass wir in eine kleine Soba-Bar ums Eck gehen. 6.000 Yen, also umgerechnet 42 EUR, soll das Abendessen kosten. Für Soba, also Buchweizennudeln durch eine Sauce geschlürft, doch ein stolzer Preis. Aber ich vertraue Yoko und tatsächlich bringt sich mich in eine kleine, versteckte Soba-Bar mit 8 Sitzplätzen und einem Menü, das die Kargheit des Buchweizens zur Perfektion bringt. Herr Shimada, Eigentümer dieses Restaurants ist ein Soba-Meister, der mit seinen über 60 Jahren auf eine lange Soba-Vergangenheit zurück blicken kann. 

Wachsenten zum Anbeißen & Sake-Cocktails

Na, wie geht’s an diesem Montag? Regen, Sturm und Grau in Wien. Und noch dazu: Kühlschrank leer. Aber schaden tut mir diese Leere nach der langen kulinarischen Asien-Reise ohnehin nicht. Ein erster Foto-Rückblick auf meine Zeit in Tokyo ist bereits online. Vor 14 Jahren hatte ich bei meinem ersten Japanbesuch einen kulinarischen Kulturschock erlebt, diesen überwunden, um mich anschließend mit voller Begeisterung durch die verschiedenen Speisen zu futtern. Eine intensive und nachhaltige Erfahrung war damals meine erste Asienreise und daher umso spannender, nach so langer Zeit wieder zurück zu kehren.