Alle unter Straßenküche verschlagworteten Beiträge

Urlaubsvorbereitung: Vietnam

Jetzt ist tatsächlich schon wieder ein paar Jahr her, dass ich Vietnam besucht habe und mich in das Essen verliebt habe. Fragt lieber nicht, mit wie vielen Kilos mehr ich zurück gekommen bin. Glücklich war ich und glücklich werde ich wieder sein. 🙂 Das ist das wichtigste. Nächsten Montag geht nun endlich wieder los und ich kann es kaum erwarten, checke mehrmals täglich das Wetter in Hanoi und gustiere in Kochbüchern, was ich bald kochen und essen werde. 🙂 

Street Food – Delikatessen auf die Hand

Egal in welchen Ländern ich von Asien über Afrika bis Mittel- und Südamerika unterwegs war, Straßenküche war immer ein großes Thema. Bereits in der Früh öffnen die ersten Stände, um die Arbeiter mit Frühstück am Weg zur Arbeit zu versorgen und so wechselt das Angebot im Verlauf des Tages, bis am Abend die Nachtmärkte eröffnen. Straßenküche oder Street Food ist in den letzten Jahren aber zum kulinarischen Erlebnis und Event nicht nur in Österreich geworden. Mich hat auf meinen Reisen die Straßenküche nie kalt gelassen und ich habe die authentischste Küche auf Gehsteigen und aus privaten Töpfen gegessen. Daher gibt es ab Oktober auch in Wien die Möglichkeit mit mir in einem Kochkurs durch die Straßenküchen zu reisen:  13.Oktober 2015, ab 18:00 Uhr Street Food – Delikatessen auf die Hand Infos und Anmeldung auf biancaisst.com 

Brot und Spiele.

Eigentlich bin ich ja schon in Seoul und genieße die „Ruhe“ nach dem „Sturm“ in Shanghai. Wie gesagt, alles ist relativ. 😉 Bei meinem letzten chinesischem Abendessen in Shanghai fragte mich meine Tischpartnerin, wie mir Shanghai gefällt. Höflich erkläre ich ihr, dass es mir gut gefällt, aber die Größe und der Bauwahnsinn mich erschüttert. Mein grundsätzliches Problem mit sozialistischen und kommunistischen Ländern habe ich dabei mal Außen vor gelassen, aber plötzlich schüttet dann meine Tischpartnerin irgendwie ihr Herz bei mir aus.