Alle unter Reisen verschlagworteten Beiträge

48 Stunden in Budapest – kulinarisch

Wirklich nur einen Katzensprung von Wien entfernt liegt Budapest! Denn gerade mal knappe drei Stunden dauert die Anreise von unserer Haustüre bis zum Bahnhof Budapest-Keleti, wo sich scheinbar nichts verändert hat und noch immer die kleinen Gauner auf Touristenfang sind. Nachdem viele meiner Gäste am europäischen Gringotrail – Budapest – Wien – Prag  unterwegs sind und bei mir Halt machen., wollte ich sehen, was sich getan hat und was meine Gäste dort kulinarisch vorher erleben.  Und tatsächlich war es ein tolles Wochenende mit ganz vielen Gringos 😉 und es hat sich richtig viel Spannendes getan…

Meine 13 Tipps für Hong Kong

Wie jedes Jahr geht es im Februar und März für mich nach Asien. Die perfekte Flucht vorm grauen Wetter und der trüben Landschaft bei uns. Das ist tatsächlich mein erster Tipp: gönne dir Sonne kurz vorm Frühling! Dann fühlt sich das Leben gleich wieder schöner und entspannter an. Und da es derzeit Direktflüge von Wien nach Hong Kong gibt, war die Wahl sehr einfach. Mein zweiter Tipp: unbedingt einen Fensterplatz buchen, denn die Landschaft ist grandios und der Anflug ein echtes Erlebnis. 

A.s Impressionen von unserem Urlaub auf Kap Verde

Knackig mit dem Flugzeug aus Kap Verde direkt in Küche am Graben in Linz. So war es diesen Samstag. Der Strand rieselt aber noch immer aus meinen Sportschuhen auf meine Zehen und läßt mich an die letzten beiden Wochen denken! HeRRlich war es! Inzwischen habe ich meine Wohnung nach einem Renovierungsintermezzo wieder bezugsfähig gemacht, Rezept für die morgige TV-Aufzeichnung bei Biohof Adamah sowie Einkaufslisten für nächste (sic! diese) Woche geschrieben.  Daher: DANKE, A. für die Fotos! Denn ich habe gerade wirklich lachen und auch fast weinen müssen bei deiner Fotoauswahl von unserem 14tägigen Urlaub! Hier daher vorab, ohne viel Text, wieder mal als  ein erstes kurzes Lebenszeichen… – weil die Wohnung noch wartet-  ein erster Rückblick auf unsere tollen 2 Wochen on Tour.  

01 #Mittagessen mit Jürgen

Verabredungen fürs Mittagessen muss ich planen. Denn seitdem ich nicht mehr im geregelten Büroalltag zu Hause bin, ist mein Arbeitsalltag sehr flexibel und meistens gehe ich mittags lieber laufen, als mich in einem Lokal zu verabreden. ABER das habe ich jetzt ein bisschen geändert und seit letzter Woche habe ich auch zu mittags Dates. Das trifft sich gut, denn der Bikinisommer und das Sommerloch sind auch vorbei und (fast) alle sind wieder zum Essen bereit. Gute Mittagslokale in der Nähe zu finden, ist aber immer eine Herausforderung… mit Jürgen Pletterbauer habe ich die erste erlebt.

On Air @MDR

Es war schon vor ein paar Wochen, ich erinnere mich nur noch, dass es nach bzw. vor einer Reise gewesen ist, aber welche es war, daran kann ich mich nicht mehr entsinnen. Ja, da war ich wieder im Funkhaus eingeladen, um mich per Fernschaltung mit der sehr schönen Stimme von Ina Namislo vom MDR zu unterhalten. Da klingt die eigene Stimme plötzlich so mmhhh, naja, unattraktiv, aber da musste ich durch. Das Ergebnis unseres Gesprächs ist ein Beitrag zur Serie: „Gaumenreisen“ und ist derzeit noch online nachhörbar.

Die Mühlviertlerin

Ernst kann ich schauen und meine Hände scheinen beim Reden immer im Einsatz zu sein 😉 Ja, das merke ich erst, wenn ich mich in einem Video sehe. Am Freitag wurde in der Reihe „Wir sind Oberösterreich“ ein Beitrag über die Mühlviertlerin Bianca Gusenbauer gesendet. Für alle, die es verpasst haben 😉 oder einfach kurz einen Überblick über meine Projekte bekommen wollen, hier das Video.

Zu Gast in der Speisekammer

Im Jänner geht es ziemlich rund! Neben meinen Kochkursen bei Adamah, Babettes und Tante Fanny bin ich auch zu Gast bei Roman Steger in der Speisekammer, der 2015 auch seine erste Haube bei Gault Millau bekommen hat. Lustigerweise befindet sich sein Lokal nur einen Steinwurf weiter, wo ich 2 Jahre lange während meines Studiums gewohnt habe: in der Tigergasse! Quasi ein Heimspiel. Aber nicht nur deswegen freue ich mich sehr, dass Roman mich zu sich eingeladen hat, um gemeinsam im Rahmen von einem 4gängigen Menü mein neues Kochbuch „Geheime Schnatterei auf Reisen“ zu präsentieren. Nein, ich bin natürlich auch schon sehr gespannt, welche Reisestationen sich Roman für unseren Abend ausgesucht hat!  🙂 Die Termine sind Sonntag, 25.1. und Montag, 26.1.2015 ab jeweils 19 Uhr! Das 4gängige Menü kostet 35 EUR – Mehr Infos für die Anmeldung etc. gibt es direkt auf der Homepage der Speisekammer zu finden. Ich freue mich auf unterhaltsame Abende in der Speisekammer! Möge die kulinarische Reise beginnen…

Heute: latent illuminiert!

Heute leide ich noch unter gestern! Denn für die gesamte Ablage musste ich mich belohnen und selbst der beste Wein kann in guter Menge genossen, selbst wenn über 10 Stunden verteilt und trotz schwitzen auf der Tanzfläche, selbst geübten Genusstrinkerinnen wie mir, ein bisschen zusetzen. Aber ich leide mit Genuss und erinnere mich schmerzlich an die lustigen Stunden gestern. Danke. Um so schöner war es, als ich noch illuminiert von meinen Eltern in der Früh erfahren habe, dass ein sehr umfassender und für mich schmeichelhafter Artikel in den Oberösterreichischen Nachrichten heute erschienen ist! 🙂 Und darüber freue ich mich selbst in diesem Zustand sehr! Wer mein neues Buch noch nicht kennt, bekommt bei diesen Zeilen garantiert Lust darauf! Reisen Sie gemeinsam mit mir durch die Töpfe von Japan bis Brasilien!

Ich bin latent grantig. Weihnachtsgeschenke.

Seit Tagen bin ich latent grantig. Zu spüren bekommen das zum Glück aber nur wenige, denn ich bin auf Rückzug und mache das Ganze mit mir selber am Schreibtisch aus. Was wünschen Sie sich denn zu Weihnachten? Mein sehnlichster Wunsch: perfekte Ablage aller Dokumente und „den“ Durchblick vorm Jahreswechsel. Und weil ich so etwas noch nie geschenkt bekommen habe, arbeite ich gerade selber daran und bin dabei latent grantig (vorallem auf mich selber). Denn erst wenn die Ablage geschafft ist, darf ich mich wieder den lustigeren und erfreulicheren Tätigkeiten meines Daseins widmen. Sind Sie noch auf der Suche nach sinnvollen, unterhaltsamen und sinnlichen Weihnachtsgeschenken? Da kann ich Ihnen einiges bieten….

Ich bin untergetaucht! #1

Ja, seit ein paar Wochen habe ich mein Leben im 2.0 und somit auch meinen Blog stark vernachlässigt. Ich weiß, aber die gute Nachricht ist: ich lebe! Und das sogar sehr gut! Einer der wesentlichen Gründe (#1) für meine Abwesenheit im Netz war meine Präsenz in der Küche und auf der „Show-Bühne“, denn die insgesamt 5 Buchpräsentationen in Deutschland und Österreich haben mich und auch einen Teil meiner Familie – insbesondere meine Mutti – ordentlich auf Trab gehalten. Für alle, die es zu keiner der Präsentationen bisher geschafft haben, gibt es am 10. Dezember 2014 ab 18 Uhr nochmals im Tankai in der Berggasse 14 die Möglichkeit zum Reinschnuppern! Dank Jürgen Pletterbauer wurden zwei Präsentationen (bulthaup und salon hochstetter) fotografisch schön für die Nachwelt dokumentiert! Danke aber auch an alle Hobbyfotografen, welche die restlichen drei Präsentationen mit Hüftschüssen festgehalten haben. Die Reise in die kürzliche Vergangenheit kann also beginnen….