Aperitif
Kommentare 8

Thank God, it’s Friday! #2

Maisküchlein mit Mangosalsa

Kaum zu glauben, aber schon wieder habe ich fast die ganze Arbeitswoche hinter mich gebracht.
Und wie war sie?

Bei mir zumindest anfänglich sehr aufregend. Da die Abstimmung für den AMA Food Blog Award am Montag begonnen hat, war ich damit beschäftigt, die gesamte Familie, Freunde und Bekannte zu motivieren, um für mich abzustimmen. Vielen Dank an alle Beteiligten, die mich unter die TOP10 gebracht haben! Ein wirklich schönes Ergebnis, wenn man gerade erst mal 1 Woche alt ist.

Dienstag war kein Voting mehr möglich und schlussendlich bin ich auch heilfroh darüber, denn wer mag schon 14 Tage lang seine Leute mit Abstimmungsemails bombardieren und belästigen? „Danke an den Hacker“, dass er uns von dieser Abstimmungsqual befreit hat. Jetzt können wir uns wieder auf die Inhalte konzentrieren.

Der Inhalt an diesem Freitag ist wieder der Aperitif, da ich dieses Rezept noch Einigen schuldig geblieben bin. Ein heißer (!) Tipp für den Aperitif zu Hause oder zum Mitbringen:

Maisküchlein mit MangosalsaMaisküchlein mit Mango-Salsa

Zutaten (für 15-20 kleine Stücke):

Maisküchlein:
4 EL mittelfeines Maismehl
50g feines Maismehl
¼ TL Salz
¼ TL Backpulver
1 Ei
6 EL Milch
1 EL zerlassene Butter
125g TK-Maiskörner
Pfeffer, Öl

Salsa:
½ Mango
½ rote Zwiebel
1 frische grüne Chili
1 Limette
Salz, Pfeffer
125g Crème Fraîche oder Sauerrahm
Koriander zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz, Pfeffer, Backpulver, Ei, Milch und Butter zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Maiskörner einrühren.
  3. Bratpfanne erhitzen und mit Öl ausschwenken. Mit dem Teelöffel kleine Portionen in die Pfanne geben und pro Seite ca. 2-3 Minuten backen.
  4. Für die Salsa Mango und Zwiebel fein schneiden. Chili entkernen und auch fein hacken.
  5. Mango, Zwiebel und Chili mit Limettensaft vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Ausgekühlte Küchlein mit etwas Crème Fraîche bestreichen und mit Salsa toppen. Zum Schluss noch mit etwas Koriander bestreuen. (Koriander kann auch weggelassen werden.)
  7. Entspannen!

Tipp: Beides kann man am Vortag sehr gut vorbereiten. Die Küchlein einfach nochmals ins Backrohr für 3 Minuten bei 200°.

Advertisements

8 Kommentare

  1. The Jagals sagt

    Klingt super, ist für den nächsten Besuch unserer Wahl-Stuttgarter vorgemerkt…

    Lg von den Jägern..

  2. Hubertus Burboeck sagt

    Okeydockey; jetzt weiss ich auch, wie wir unseren heutigen Grillbesuch ein wenig „hinhalten“ koennen, bis der Griller auf Temperatur kommt 😉

    • 😉 ja, da werden sie wohl von eurem griller nix mehr wollen. in wien regnet es. wie mutig von euch, bei diesem wetter zu grillieren. lg bianca

  3. die Maisküchlein mit Mango – Salsa haben auf meiner Party ganz tolle Komplimente bekommen. Die Kombination machts hier aus. Unbediengt ausprobieren sind extrem lecker.

  4. Lea sagt

    Tolles Rezept, es hat superlecker geschmeckt!! Ich hab Unmengen verspeist 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s