Hauptspeisen, Vorspeisen
Kommentare 6

Mehr Eiweiß am Teller. Weniger Speck auf der Hüfte.

Die Hitze lässt uns schwitzen, die Hüllen fallen und macht das Hüftgold besser sichtbar. Daher mein Tipp für das Mittagessen bei Temperaturen über 28°:

Belugalinsen mit gegrillten Gemüse und Zitronendressing

Belugalinsen mit gegrilltem Gemüse

Ich gestehe, ich bin ein Fan von Hülsenfrüchten, denn besonders in Form von Linsen sind sie ein willkommener Eiweißspender für die Mittagspause (und generell), denn sie sind:

Leicht verdaulich, schnell gekocht und gut für die Hüfte.

Aber vor allem schmecken sie wirklich gut!

Beluglinsen sind dabei mein Favorit, da sie keine Einweichzeit benötigen. Einfach ins kalte Wasser und los geht’s.

Wichtig: unbedingt ins kalte Wasser geben und den al-dente-Punkt nicht übersehen! Sobald die Haut springt, schmecken sie nur noch halb so gut.

Pro Person:

5-7 dag Belugalinsen (ca. 1 Espressotasse)

1 kl. Zucchini oder 10 Stück Champignons oder 2 Karotten

1-2 Stangen Sellerie (je nach Geschmack)

1-2 Jungzwiebeln

Fetakäse nach Lust

Olivenöl

Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Frische Kräuter, falls vorhanden

  1. Belugalinsen mit ca. 3facher Wassermenge zustellen und einmal aufkochen lassen. Dann ca. 18 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen bis sie al dente sind.
  2. Zucchini in dünne – bis zu 1 cm –  Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Salzen, pfeffern und einen Schuß Olivenöl.
  3. Bratpfanne aufheizen und Zucchini darin anbraten.
  4. Jungzwiebel und Sellerie in feine Stücke schneiden.
  5. Belugalinsen nach Garzeit mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
  6. Alles Zutaten zusammen mischen und mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Lust Fetakäse, Basilikum, Petersilie oder andere frische Kräuter dazu geben.

Die kulinarisch unterschätzten Linsen

  • haben einen sehr hohen Eiweißanteil, ca. 25-30 % in der Trockenmasse.
  • weißen ein überdurchschnittlich hohen Gehalt an Zink auf, das eine zentrale Rolle im Stoffwechsel spielt.
  • erreichen circa dieselbe Proteinwertigkeit wie Ei-Eiweiß.
Advertisements

6 Kommentare

  1. Hallo Bianca,

    kannst du Gedanken lessen? Denn kürzlich war ich noch auf der Suche nach Rezeptideen mit Belugalinsen, und nun startest du deinen Blog direkt mit solch einem Rezept. Das find ich klasse und freue mich schon auf mehr 🙂

    LG Eva

  2. Erstmals welcome to the Food Blog Community! Ich freue mich riesig! Ich liebe Hülsenfrüchten! and this salad is the way I love it. Ich muss aber gestehen … I would add a bit of speck to it ;o) LOL!

    • gourmand12 sagt

      rather skip the speck (and wurstel for that) – feta und jungzwiebel und kräuter liefern genug starke geschmacksakzente neben den linsen.
      das futter – sic – ist köstlich – heiss aus der pfanne oder lauwarm mehr griechisch

      • hello gourmand12, da bin ich ganz bei dir. belugalinsen besser ohne speck und fleisch überhaupt. frisches gemüse tuts! ansonsten bin ich speckafin. lg bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s