Alle unter Taekwondo verschlagworteten Beiträge

Stinkender Fisch: Quargel auf koreanische Art

Mir geht es gut. Ich hoffe, das hat niemand aufrund meiner Abwesenheit am Blog bezweifelt. Wirklich gut. Ich war schlichtweg zu beschäftigt und zu sehr im Jetzt, dass ich fürs Netz nur minimal Zeit hatte. Jetzt bin ich aber zurück und kann schön langsam meine Reise aufarbeiten. Hier daher noch verspätet ein Artikel über Südkorea. Erst bei meiner Reise durch Südkorea wird mir bewusst, dass ich als Kind früher auf Koreanisch als auf Englisch bis zehn zählen konnte. Durch das mangelnde Freizeitangebot in meinem Heimatdorf während der Kindheit, machte ich eine sehr bescheidene Blitzkarriere in unserem tatsächlich sehr erfolgreichen Taekwondo-Sportverein. Die magere Kost am Trainingslager und die schweißgetränkte Luft im Turnsaal, wo wir auf Turnmatten schlafen mussten, waren jedoch bereits damals nicht ganz nach meinem Geschmack. Hätte man hingegen einen holistischen Ansatz verfolgt und nicht nur einen koreanischen Trainings-, sondern auch Speiseplan angeboten, hätte ich wahrscheinlich länger und motivierter durchgehalten.